Bundesteilhabegesetz (BTHG): Wie bereite ich mich als Angehörige*r / rechtliche*r Betreuer*in auf das Gesamtplanverfahren vor.

Im Dezember 2018 wird unser BTHG-Info Nr. 3 zum Thema “Gesamtplanverfahren” erscheinen.

Vorbereitung in 2018 / 2019:

  • Kann ich die auf mich zukommenden Aufgaben als rechtliche Betreuer*in leisten oder sollte ich die rechtliche Betreuung abgeben?
  • Sich selbst zum BTHG schlau machen – siehe BTHG-Link-Liste
  • Kenntnis des aktuellen Sachstandes:
    • Welche Leistungen erhält der betroffene Mensch mit Assistenzbedarf?:
      Eingliederungshilfe, Grundsicherung, EU-Rente, Pflegegeld, usw.?
    • Aufgrund welcher Dokumente werden Leistungen bezahlt?:
      Wohn- und Betreuungsvertrag (Heimvertrag), Hilfebedarfspläne, ärztliche Gutachten, usw.
  • Biografische Daten und Herausforderungen notieren
  • Gespräch mit Haus-/Wohngruppenverantwortlichen der Einrichtung
  • Vorbereitende sensible Gespräche mit der/dem Angehörigen mit Assistenzbedarf
  • Wer könnte(n) die Vertrauensperson(en) sein für das Gesamtplanverfahren?