BTHG: Länderspezifische Regelungen

Fragen

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) liegt bei den Bundesländern. Anthropoi Selbsthilfe hat im Februar 2019 einen kleinen Fragenkatalog erstellt und an die zuständigen Stellen der 16 Bundesländer Deutschlands geschickt mit der Bitte, sie umgehend zu beantworten.
Sobald wir die Antworten erhalten haben, werden wir diese hier auf unserer Website veröffentlichen.
Nach heute vorliegenden Informationen unterscheidet sich die Umsetzung in den einzelnen Bundesländern doch erheblich, so dass wir weitergehende, länderspezifische Informationen nicht geben können. Wir hoffen auf eine gute Information und die im Gesetz beschriebene Beratung durch die jeweils zuständige Sozialbehörde – siehe auch Artikel „Rechts-Informationen: BGH: Sozialleistungsträger müssen richtig beraten und informieren“ in informiert! Ostern 2019.

Zum Download finden Sie hier die Fragen, die wir an die Länder geschickt haben (pdf, 106 kB).

Antworten

Stand: 22. März 2019

Bundesländer alphabetisch.

Baden-Württemberg

Hier Download (pdf, 87 kB) der Antwort-Mail.

Bayern

Noch keine Antwort erhalten.

Berlin

Noch keine Antwort erhalten.

Brandenburg

Hier Download (pdf, 86 kB) der Antwort-Mail.

Bremen

Noch keine Antwort erhalten.

Hamburg

Noch keine Antwort erhalten.

Hessen

Hier Download (pdf, 386 kB) der Antworten zu unseren Fragen.

Mecklenburg-Vorpommern

Noch keine Antwort erhalten.

Niedersachsen

Noch keine Antwort erhalten.

Nordrhein-Westfalen

Noch keine Antwort erhalten.

Rheinland-Pfalz

Noch keine Antwort erhalten.

Saarland

Noch keine Antwort erhalten.

Sachsen

Noch keine Antwort erhalten.

Sachsen-Anhalt

Noch keine Antwort erhalten.

Schleswig-Holstein

Noch keine Antwort erhalten.

Thüringen

Noch keine Antwort erhalten.