PUNKT UND KREIS

Aktuelle Ausgabe Ostern 2020 mit Themenschwerpunkt „Vorurteile – Jeder hat sie!“

Vorurteile, also Urteile, die sich Menschen voneinander machen, ohne einander kennenzulernen und wahrzunehmen. Urteile, die einer Annäherung an den anderen Menschen sogar im Wege stehen. Nun ist es alles andere als schön, Vorurteile zu haben. Aber: JedeR hat sie, immer mal wieder.
Oftmals entstehen Vorurteile dadurch, dass wir vermeintliche Eigenschaften und Merkmale einer ganzen Gruppe einem einzelnen Individuum zusprechen. Egal, ob diese Zuschreibungen positiver oder negativer Art sind. Ein Beispiel? Menschen bestimmter Hautfarbe sind in einer Sportart besonders talentiert oder untalentiert. Oder: Es ist vom Geschlecht abhängig, wie stark, schwach, zäh, wehleidig oder emotional man ist. Diese Verallgemeinerungen nennt man Stereotyp und – wie gesagt – niemand ist frei davon. Interessant wird es erst durch den Umgang damit: Bleibe ich bei dem Stereotyp stehen oder überwinde ich es bewusst? Gelingt mir der Blick hinter das Vor-Urteil, löse ich die Stereotype auf, das Individuum tritt in Erscheinung, die Begegnung von Mensch zu Mensch wird jetzt möglich. Bleibe ich indes bei dem Stereotyp stehen und stelle die Eigenheiten der Gruppe über das Individuum, kann dies als rassistisch, sexistisch oder generell diskriminierend bezeichnet werden.
Wenn wir Sie nun neugierig gemacht haben, dann lesen Sie einfach im Heft weiter.

Bestellen Sie sich Ihr gedrucktes Heft oder schauen Sie online ins Heft rein — PUNKT UND KREIS.

Die Zeitschrift PUNKT UND KREIS stellt Heft-Inhalte auch als Audio-Beiträge zur Verfügung!
Im Oster-Heft 2020  finden Sie zwei Hör-Beiträge:

  • Eigenes Geld – eigenes Konto.
    Ein Hör-Beitrag in Einfacher Sprache von Daniela Steinel.
  • Vorurteil mal zwei.
    von B. Andrae, M. Baron und D. Kiesow

Diese Texte sind mit einem Audio-Symbol gekennzeichnet.
Hier ist der Link zu den Hör-Beiträgen.

.

Lesen Sie PUNKT UND KREIS!
Die vierteljährlich erscheinende PUNKT UND KREIS ist die Zeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik, individuelle Entwicklung und Sozialkunst.

PUNKT UND KREIS erscheint zu Ostern, Johanni (Juni), Michaeli (September) und Weihnachten in einer Auflage von 20.000 Exemplaren und richtet sich an Eltern und Angehörige, an MitarbeiterInnen in Schulen, heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen und Werkstätten, an Multiplikatoren und Partner.

Neben Artikeln zu einem aktuellen Schwerpunktthema finden Sie Beiträge aus dem Leben in den Einrichtungen, zur Eltern/Angehörigenarbeit, zur aktuellen sozialpolitischen Diskussion, wertvolle Rechts- und Literaturhinweise, wichtige Termine, u.v.m.

PUNKT UND KREIS dient der Information und dem Gedankenaustausch. Die Zeitschrift will Orientierungen geben und Wahrnehmungen vermitteln, die den Begegnungen von Angehörigen und Mitarbeitern dienlich sind und zu weiteren Entwicklungen führen.

Herausgeber sind Anthropoi Bundesverband – Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. und Anthropoi Selbsthilfe – Bundesvereinigung Selbsthilfe im anthroposophischen Sozialwesen e.V.

informiert!

Cartoon zu "informiert!"Als Beilage der Anthropoi Selbsthilfe zur Zeitschrift PUNKT UND KREIS erscheint ebenfalls 4x jährlich unser Info- und Serviceblatt “informiert!”.

Der Bezug erfolgt gemeinsam mit PUNKT UND KREIS über Anthropoi Selbsthilfe.

Auf Wunsch ist der Bezug auch elektronisch als pdf-Datei per E-Mail möglich.

Siehe auch Seite Gut informiert durch “informiert!”.

Zum Online-Bestell-Formular